Loading
Produktinformation
Farbpalette
Technische Details

Cosinus Analoge Raumkorrektur

Rein analoges Spezialfilter zur Frequenzgangentzerrung
sowie Bassmanagement inklusive Phasenstellglied

Vorstellung des Cosinus auf der Tonmeistertagung
Der Cosinus ist auf die Korrektur von Raummoden spezialisiert und kommt als rein analoges Gerät ohne die für Digitalfilter notwendige AD/DA-Wandlung im Abhörweg aus. In anspruchsvollen Abhörumgebungen wie Mischung oder Mastering beschränken sich die nach dem raumakustischen Ausbau verbleibenden Probleme üblicherweise auf den Bassbereich; der Cosinus bietet dafür pro Kanal drei vollparametrische Bandpässe von 20 bis 240 Hz. Auch die Ansteuerung von bis zu zwei Subwoofern (Bassmanagement) mit Wahl der Trennfrequenz und analoger Phasenkorrektur ist möglich; eine raffinierte Compare-Funktion sorgt für minimale Kanaldifferenzen trotz der unvermeidlichen Streuung und Alterung analoger Komponenten.

Das Bassverhalten kleiner Räume (unter ca. 40 m2) wird von Raumresonanzen (Eigenmoden) dominiert, die sowohl Auslöschungen als auch Dröhnen verursachen können. Zur Korrektur werden in Tonstudios, Heimkinos und anspruchsvollen HiFi-Räumen abgestimmte Bassfallen eingesetzt, die diesen Effekten durch gezielte Absorption entgegenwirken. Oft können jedoch nicht genug oder gar keine Bassfallen verwendet werden, so dass für die Entzerrung an der Abhörposition Korrekturfilter eingesetzt werden müssen. Digitale Filter bieten zwar eine Vielzahl von Stützstellen, erfordern in einer analogen Abhörkette jedoch zwingend den Einsatz von AD/DA-Wandlern. Für anspruchsvolle Studiobetreiber und HiFi-Puristen, die an dieser kritischen Stelle des Abhörweges keine Wandler einsetzen wollen, haben wir den Cosinus als rein analoges Raumkorrekturfilter entwickelt.

 

Frontansicht von links nach rechts: Phasenstellglied mit einstellbarer Phase und Pegelkorrektur sowie den Bandpässen 1-3 mit jeweils stufenlos einstellbarer Anhebung/Absenkung, stufenlos einstellbarer Mittenfrequenz zwischen 20 und 240 Hz sowie Wahl der Filtergüte. Bandpass 1 kann in der Betriebsart X-Over tiefpassgefilterte Signale für die Ansteuerung von Subwoofern generieren. Die Filter BP2 und BP3 können dann jeweils entweder für das Subwoofersignal oder das hochpassgefilterte Signal zur Ansteuerung der Breitbandlautsprecher genutzt werden. Der Cosinus ist komplett zweikanalig (stereo) aufgebaut und kann daher auch einen Subwoofer pro Kanal ansteuern.

Frontansicht von links nach rechts:
Phasenstellglied mit einstellbarer Phase und Pegelkorrektur sowie den Bandpässen 1-3 mit jeweils stufenlos einstellbarer Anhebung/Absenkung, stufenlos einstellbarer Mittenfrequenz zwischen 20 und 240 Hz sowie Wahl der Filtergüte. Bandpass 1 kann in der Betriebsart X-Over tiefpassgefilterte Signale für die Ansteuerung von Subwoofern generieren. Die Filter BP2 und BP3 können dann jeweils entweder für das Subwoofersignal oder das hochpassgefilterte Signal zur Ansteuerung der Breitbandlautsprecher genutzt werden. Der Cosinus ist komplett zweikanalig (stereo) aufgebaut und kann daher auch einen Subwoofer pro Kanal ansteuern.

 

Rückansicht von links nach rechts: Netzanschluss, jeweils für den linken und rechten Kanal getrennte Ein- und Ausgänge der drei Bandpässe, zusätzlich für den ersten Bandpass BP1 noch Ausgänge für die tiefpassgefilterten Signale zur Ansteuerung der Subwoofer, Ein- und Ausgänge des Phasenstellglieds. Für maximale Flexibilität sind alle Ein- und Ausgänge der Komponenten einzeln ausgeführt.

Rückansicht von links nach rechts:
Netzanschluss, jeweils für den linken und rechten Kanal getrennte Ein- und Ausgänge der drei Bandpässe, zusätzlich für den ersten Bandpass BP1 noch Ausgänge für die tiefpassgefilterten Signale zur Ansteuerung der Subwoofer, Ein- und Ausgänge des Phasenstellglieds. Für maximale Flexibilität sind alle Ein- und Ausgänge der Komponenten einzeln ausgeführt.

Anwendungsbeispiele:
Ohne Subwoofer, drei Filter pro Kanal

Ohne Subwoofer, drei Filter pro Kanal

Ein Mono Subwoofer, zwei Filter pro Kanal

Ein Mono-Subwoofer, zwei Filter pro Kanal

Zwei Subwoofer, je ein Filter pro Kanal und Subwoofer, Phasenkompensation im Kanal

Zwei Subwoofer, je ein Filter pro Kanal und Subwoofer, Phasenkompensation im Kanal

Produktinformation

pdf-icon-copy-min Datenblatt Cosinus

Preis: 3278,- EUR + Umsatzsteuer

Grundsätzliches zu EQs im Abhörweg

Cosinus Frontansicht

Cosinus Frontansicht

 

Cosinus Phasensteller

Cosinus Phasensteller

 

Beispiel: Frequenzgangkorrektur mit Cosinus Analogfilter

Beispiel: Frequenzgangkorrektur mit Cosinus Analogfilter

 

Der COSINUS wird vom Studiotechnik-Entwickler Roger Schult nach den Anforderungen von mbakustik in Deutschland entwickelt und gefertigt.

Der COSINUS wird vom Studiotechnik-Entwickler Roger Schult nach den Anforderungen von mbakustik in Deutschland entwickelt und gefertigt.

Farbpalette

Frontplatte silberfarben

Technische Details

  • 19″-Gehäuse 2 HE
  • konsequent zweikanalig mit hoher Kanaltrennung (> 80 dB)
  • konsequent analoger Schaltungsaufbau ohne AD/DA-Wandlung
  • extrem neutraler Klang durch intelligentes Design und hochwertige Bauteile
  • pro Kanal drei Korrekturfilter
  • kanalidentische Einstellungen durch Compare-Modus
  • integrierter Hoch-/Tiefpass für Ansteuerung eines Subwoofers pro Kanal
  • flexibles Routing der Filter auch auf Subwooferausgänge möglich
  • Eingang (el. symmetriert) +6 dBu (max. +20 dBu) 10 kOhm
  • Ausgang (el. symmetriert) +6 dBu (max. +25 dBu) 40 Ohm
  • Verstärkung im Durchlassbereich 0 dB (+0,1 / -0,2 dB)i
  • Fremdspannungsabstand < 100 dB
  • Störspannung UWTD / WTD < 91 dBq / < 81 dBq
  • Klirrgrad THD+N / 0 dBu 0,007%
  • Übertragungsbereich 20 Hz – 40 kHz (+/- 0,1 dB)
Kennen Sie schon unseren Newsletter?